Projekte
Urban I Culture I Wellness/Health I Office I Shopping I Villa I 
Atelier Thomas Pucher
News I Team I Contact I 
2003 - 2005
Villa H
Villa in Graz, Austria. Commission






Net area 375 m?, Baubeginn Februar 2004, Fertigstellung April 2005

Team : Thomas Pucher, Gerald Brencic, Wilhelm Eder, Erich Ranegger*

Until 2004 Thomas Pucher was associate and project director at the architectural office Love architecture and urbanism ZT GmbH which is therefor stated as the juridical author of this project.

Ein flach geneigter Rahmen, der in einem leichten S?dschwung dem Gel?nde folgt bildet das Haus. Der Rahmen beherbergt die wesentlichen Wohnbereiche und bildet durch M?blierung und geschicktes Setzen von W?nden verschiedenste Rhythmisierungen der sch?nen Aussicht. So wechselt im Durchschreiten des Hauses nicht nur die Richtung des Sonnenlichtes, sondern wandelt sich auch die Aussicht vom urbanen, direkten Blick auf Graz im Wohnraum zu einem romantischen, nat?rlichen Blick auf die gr?nen H?gel rund um St. Veit im Bereich des Badezimmers.

Das Haus ben?tigt drei Materialien zur Realisierung:

1. Den v?llig glatt gespachtelten und gl?nzend wei? gestrichenen Rahmen aus Beton
2. den Boden und die R?ckwand aus grobem Sandstein in Formatgr??en jenseits der 1,50 m
3. die 80% der Au?enw?nde die aus reinem Glas bestehen

Das Haus bietet fast prototypisch eine Antwort auf die Bebaubarkeit von landschaftlich herausragenden Grundst?cken: die Eigenschaften des Grundst?ckes werden mit dem Geb?ude nicht zerst?rt (die Villa in Prunk und Adel jedoch ohne jeglichen Bezug zur Umgebung), sondern durch die Art und Weise der Bebauung erst intensiviert und vollst?ndig erlebbar gemacht.

Der Sockel des Hauses bietet Platz f?r Kinder- und G?stezimmer sowie diverse Serviceeinrichtungen wie Weinkeller, Sauna oder Wintergarten. Auf dem Dach des Geb?udes, direkt ?ber dem Eingang schwebt ein zus?tzlicher Raum, der einzig und allein dem meditativen Genuss der Aussicht gewidmet ist.


NEWS NEWS